Wir unterstützen Hersteller, Importeure und Verwender von Chemikalien, Mischungen und Erzeugnissen bei der praktischen Umsetzung der Anforderungen die sich aus der EU- und nationalen Chemikaliengesetzgebung ergeben.

Wir übernehmen die Erstellung und Einreichung der für Ihr Unternehmen erforderlichen Registrierungsdossiers und alle weiteren Verpflichtungen, die sich aus der REACH-und CLP-Verordnung ergeben. Wir übernehmen für Hersteller außerhalb der EU die Aufgaben eines Alleinvertreters im Sinne des Art. 8 der REACH-Verordnung.

REACH 2018

Am 31. Mai 2018 läuft die letzte der durch die REACH-Verordnung (EG/ 1907/2006) eingeräumten Übergangsfristen für die Registrierung von Phase-In Stoffen aus. Danach dürfen auch diese Stoffe in Mengen von ≥1 t/Jahr (abgesehen von Ausnahmen) nur noch auf den EU-Markt gebracht werden, wenn diese registriert sind.

Um eine faire Kostenteilung für die erforderlichen Daten eines aktiven Stoffes zu gewährleisten, dürfen nur Unternehmen, die in die Artikel 95 Liste der BPR Verordnung (eine Liste der zugelassenen Lieferanten für zugelassene Stoffe) aufgenommen wurden, solche Stoffe auf den Markt bringen.

Wir erstellen Active Substance Master Files und vollständige Antragsunterlagen für die Erteilung eines Certificate of Suitability of the European Pharmacopoieia (CEP) durch die EDQM.

Die Ein- und Ausfuhr gefährlicher Chemikalien unterliegt der Verordnung (EG) Nr. 649/2012, seit 01. März 2014 in Kraft. Neben Chemikalien, für die es ein allgemeines Verbot zur Ausfuhr gibt, müssen andere gelistete Chemikalien der europäischen Chemikalienagentur gemeldet werden. Für bestimmte weitere Substanzen wird ferner eine Zustimmungserklärung der zuständigen Behörde des Einfuhrlandes benötigt, die an die nationale Behörde des Ausfuhrlandes übermittelt wird.

Kontakt

Chemieservice Dr. Stöber
Kefersteinstr. 6
06110 Halle

info@chemserv-halle.de
 

Büro:
Ankerstrasse 3b
D-06108 Halle

Tel.: +49 (0) 345 5172 3930
Fax: +49 (0) 345 5248 4999

info@chemserv-halle.de
Anfahrt